Programm


4. Dezember - Ein Abend für Alain

 

Am 3. September 2021 verstarb unerwartet der Schweizer Musiker, Schauspieler und Journalist Alain Croubalian.

Croubalian, der in den vergangenen Jahrzehnten mit seiner legendären Begräbniskapelle The Dead Brothers die Wurzeln von Blues und Swing in der europäischen Folklore freilegte, hatte Anfang 2020 noch mit einem seiner raren Solokonzerte in der Schule 21 sein Publikum nachhaltig verzaubert.

Für Ende Oktober war ein Konzert mit den kompletten Dead Brothers verabredet – dazu kam es leider nicht mehr.


Das Team der Schule 21 möchte einen großartigen Künstler und Freund des Hauses mit einem Abend würdigen, an dem der Film „Armenia“ (Slowboat Films 2016, 84 Minuten, OmU) gezeigt werden wird – eine halb biographische, halb fiktionale Reise in die Familien-Vergangenheit der von Croubalian verkörperten Hauptperson, zurück in die Geschichte und in die mythische Landschaft Armeniens.

Alains Freund, Songwriter und Regisseur des Films, M.A. Littler wird den Abend mit einer Lesung eigener Texte einleiten. Littlers Lyrik umkreist die ewigen Themen: Leben, Lust, Leid & Revolution. 

 

 

Einlass 19:15, Beginn: 20 h

 

A U S V E R K A U F T


Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien